Deutsche Jugendmeisterschaft 2017 – Vorbericht

G S K – Das Kegelsportzentrum Lüneburg ist am Wochenende erneut Austragungsort einer Großveranstaltung: Von Freitag bis Sonntag ist der Lüneburger Kegler Verein Gastgeber der Deutschen Jugendmeisterschaften.

Wenn am Freitag um 11.00 Uhr Thomas Cassube, Bundesjugendwart des Deutschen Bohle Kegler Verbandes (DBKV), die Meisterschaften eröffnet, liegt hinter dem Lüneburger Organisationsteam reichlich Arbeit. Zwar hat die Mannschaft des LKV-Vorsitzenden Wilhelm Kiehn inzwischen eine gewisse Routine entwickelt, immerhin ist es die dritte Deutsche Jugendmeisterschaft in Lüneburg nach 2008 und 2014, aber die Anspannung ist immer wieder groß, bevor es endlich losgeht. Arbeit gab es genug im Vorfeld der Titelkämpfe: Über den Aufbau eines großen Zeltes vor dem Kegelsportzentrum für die Siegerehrungen, über die Organisation von Parkplätzen, die Unterstützung bei der Suche nach Unterkünften für die gut 270 Aktiven und deren Betreuer bis zu Kleinigkeiten, wie der Beschaffung von Präsenten für die jugendlichen Gäste. Besonders anstrengende Tage hat Bahnmeister Hans-Jürgen Stiefeling hinter sich, er stellt sicher, dass die mehr als 34.000 Würfe an den drei Wettkampftagen ohne technische Probleme gespielt werden können. Dafür hat er jede der vereinseigenen 12 Bahnen auf Herz und Nieren überprüft, denn das Material wird bei solchen Wettkämpfen extrem beansprucht. Beansprucht wird bei den Meisterschaften aber auch jedes einzelne Mitglied des Lüneburger Kegler Vereins, denn der Verein übernimmt bei der DM den Schreibdienst, damit sich die Sportler voll und ganz auf ihren Wettkampf konzentrieren können.

Unter den 270 Starterinnen und Startern, die in acht Wettkampfklassen an den Start gehen, ist auch wieder ein Aktiver des LKV: Leon Höltig hat sich mit der A-Jugendmannschaft des VUK Uelzen als Landesmeister Niedersachsens für die Deutschen Titelkämpfe qualifiziert. In der letzten Saison belegte das Team dort den fünften Platz. Der LKV selbst stellt derzeit keine Jugendmannschaften. Eine DM-Medaille holte Leon Höltig bereits 2014, seinerzeit gewann er mit der B-Jugendmannschaft des SKV Bremervörde Bronze.

Leon Höltig (2.v.l.) startet im Team des VUK Uelzen im Mannschaftswettbewerb

Höltig startet mit seinem Team am Samstag um 12.00 Uhr, gegen 17.00 Uhr steht fest, ob es für einen Platz auf dem Siegertreppchen gereicht hat. Die Meisterschaften enden am Sonntag mit den Endläufen in den Einzelwettbewerben und der abschließenden Siegerehrung gegen 13.00 Uhr.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.