Lüneburger Kegler Verein

2. Bundesliga – 7.+8. Spieltag (Vorbericht)

G S K – Zwei Pflichtaufgaben warten am Wochenende auf Lüneburgs Zweitligakegler. Gegen Lok Wismar (Samstag, 13 Uhr) und Gut Holz Rostock (Sonntag, 10 Uhr) sind auf eigener Bahn sechs Punkte Pflicht. Noch liegt die SG Fortuna/Steckenpferd mit 4:14 Punkten am Tabellenende, am Sonntagabend soll sich ein anderes Bild bieten.

Die Gastgeber können personell aus dem Vollen schöpfen, werden wohl auf die gleiche Mannschaft setzen, die am ersten Heimspielwochenende Motor Hennigsdorf schlug. Jedoch wird Henrik Kiehn wohl in die Mittelachse wechseln, Marcel Dubbe dafür an der Seite von Joachim Müller die wichtige Startposition übernehmen. Sowohl Wismar als auch Rostock sind als direkte Konkurrenten im Kampf um den Klassenerhalt einzustufen, entgingen schon im Vorjahr nur knapp dem Abstieg. Besonders Lok Wismar startete schlecht in die Saison, weist trotz bereits vier Heimspielen nur ein ausgeglichenes Punktekonto auf. Im bisher einzigen Vergleich gegen Wismar kamen die Lüneburger in der Saison 2003/04 zu einem glatten 3:0-Sieg mit 131 Holz. Gut Holz Rostock hingegen hofft, in seiner fünften Saison erstmals nicht in den Abstiegskampf verwickelt zu werden, ist derzeit mit 13:5 Punkten Tabellenzweiter. Diesen Höhenflug will die SG am Wochenende beenden und selbst den Anschluß an das Mittelfeld der Tabelle herstellen.