Lüneburger Kegler Verein

1.Spieltag Verbandsliga Damen – Vorbericht

G S K – Mit dem schweren Lokalderby gegen die KSG Uelzen startet der Fidele Pudel am Sonntag in seine vierte Saison in der Kegel-Verbandsliga der Damen. Die Lüneburgerinnen sehen die Lage realistisch, rechnen erneut mit einem Kampf gegen den Abstieg.

Nachdem der Fidele Pudel im Vorjahr gleich am ersten Spieltag mit zwei Siegen den Grundstein zum Klassenerhalt legte, steht diesmal ein ausgeglichenes Punktekonto auf dem Wunschzettel. In Stade steht mit der KSG Uelzen gleich ein starker Gegner auf dem Programm, in fünf Vergleichen konnten die Lüneburgerinnen noch keinen Punkt gegen die KSG holen. Trotz eines enttäuschenden fünften Platzes in der Vorsaison dürften die Uelzenerinnen in dieser Saison einmal mehr zum erweiterten Kreis der Titelanwärter zählen. Deutlich bessere Chancen kann sich der Fidele Pudel gegen den TSV Bülstedt/Vorwerk angesichts einer Bilanz von fünf Siegen aus sieben Vergleichen ausrechnen, das letzte Duell endete im Vorjahr mit einem knappen 3-Holz-Erfolg. Der Fidele Pudel kann auf den bewährten Kader zurückgreifen mit Claudia Bartels, Inge-Lore Bednarz, Brigitte Claaßen, Annegret Kiehn, Beate Rösner und Marie-Luise Stiefeling.