Verbandsebene 4. Spieltag – Tabellenführung verteidigt

G S K – Tabellenführung verteidigt: Die KSG Lüneburg überwintert in der Verbandsliga an der Tabellenspitze, schlug in Hannover den GSC Göttingen und die SG Wehrstedt/Grasdorf jeweils mit 3:0. Mit 21:3 Punkten bleibt die KSG ganz vorne und liefert sich weiter ein Kopf-an-Kopf-Rennen mit dem punktgleichen KSK Saturn Misburg.
Dem GSC Göttingen zeigte sich die KSG im Vormittagsspiel in allen Belangen überlegen. Erneut wurde Dennis Drews (871 Holz) an der Seite von Joachim Müller (888) in der Startachse aufgeboten, beide holten eine 22-Holz-Führung heraus. Die Lüneburger hatten keine Mühe, den Vorsprung weiter auszubauen, wenngleich Marcel Dubbe mit 867 Holz leicht abfiel. Michael Duda und Nico Zotzmann mit jeweils 884 Holz schraubten den Vorsprung auf satte 87 Holz und deutliche 35:21 Einzelwertungspunkte.

Nico Zotzmann drehte die Partie gegen die SG Wehrstedt.

Nico Zotzmann drehte die Partie gegen die SG Wehrstedt.

Mehr Mühe als erwartet hatte die KSG anschließend mit der SG Wehrstedt/Grasdorf. Joachim Müller (877 gegen 880 Holz), Michael Duda (877 gegen 888) und Matthias Meyer (867 gegen 877) konnten ihre Gegner nicht halten, so dass die Schlussachse mit 24 Holz Rückstand auf die Bahn musste. Allerdings hatte Wehrstedt sein Pulver offenbar restlos verschossen, Dennis Drews (873 gegen 858) und der herausragende Nico Zotzmann (888 gegen 855) machten aus dem 24-Holz-Rückstand noch einen 24-Holz-Sieg und sicherten mit 29:27 Einzelpunkten auch das 3:0. Der knappe Sieg sorgte allerdings dafür, dass Verfolger Saturn Misburg in der Tabelle bis auf einen einzigen Einzelwertungspunkt an die KSG herankam. Beide Mannschaften treffen am kommenden Spieltag (1.Februar in Delmenhorst) im direkten Duell aufeinander. Der Tabellendritte KSK Sparta Hannover wird mit 15:9 Punkten nicht mehr in den Titelkampf eingreifen können.
Einen gebrauchten Tag erwischte dagegen die KSG Lüneburg II in der Verbandsklasse, unterlag den Bärentatzen Nienburg knapp mit 15 und der SG Cloppenburg/Elsten deutlich mit 47 Holz. Mit 9:15 Punkten bleibt die KSG-Reserve zwar Achter, steckt nun aber mitten im Kampf um den Klassenerhalt. Arne Behn überzeugte mit 879 Holz als einziger gegen Nienburg, gegen Cloppenburg war Stefan Gieseking mit 868 Holz noch bester Lüneburger.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.