Verbandsebene – 2. Spieltag

G S K – Die KSG Lüneburg schwimmt in der Verbandsoberliga weiter auf der Erfolgswelle. Der Aufsteiger fuhr am zweiten Doppelspieltag in Delmenhorst erneut zwei Siege ein und setzte sich mit nun 11:1 Punkten in der Spitzengruppe fest. Bester Spieler war erneut Nico Zotzmann, der mit 903 und 911 zweimal Höchstholz spielte.
Gegenüber dem Saisonauftakt konnte die KSG diesmal mit Matthias Meyer und Marcel Dubbe und damit in Bestbesetzung antreten. Meyer stärkte die Startachse, er sorgte mit 883 Holz an der Seite von Joachim Müller (900) für eine frühe 18-Holz-Führung. Marcel Dubbe (882) und Michael Duda (875) bauten als Mittelachse den Vorsprung ebenso weiter aus, wie Nico Zotzmann (903) und Dennis Drews (874) im Schlussabschnitt. Am Ende stand ein 3:0-Sieg mit 31 Holz Vorsprung bei 42:37 Einzelwertungspunkten.

Nico Zotzmann

Nico Zotzmann

Deutlich schwerer war die Aufgabe gegen den SKV Bösel, der im Quervergleich am Vormittag eindeutig besser abgeschnitten hatte als die Lüneburger. In der Startachse verschaffte sich Bösel gegen Meyer (875 gegen 893) und Müller (878 gegen 881) auch gleich 21 Holz Vorsprung. Im starken Mittelabschnitt glich die KSG dank Dubbe (889) und Duda (899) aus. Das Spiel entwickelte sich nun zu einem echten Krimi, dank des erneut herausragenden Nico Zotzmann (911) und des nervenstarken Dennis Drews (881) mit dem besseren Ende für die KSG. Sechzehn Holz mehr bei 42:37 Einzelpunkten bedeuteten das zweite 3:0 des Tages – die Lüneburger sind damit endgültig in der Verbandsoberliga wieder angekommen.
Pech hatte dagegen Lüneburgs ranghöchstes Damenteam: Der Fidele Pudel Lüneburg verlor zum Saisonauftakt der Bezirksliga in Cuxhaven beide Spiele knapp. Dem TSV Bülstedt/Vorwerk II unterlagen die Lüneburgerinnen mit 5 Holz, dem TSV Dauelsen mit 11 Zählern. Beste Spielerin war in beiden Partien Claudia Bartels mit sehr starken 895 und 884 Holz.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.