Supercup – Rückspiel

 

G S K – Einen 15-Holz-Sieg feierte die KSG Lüneburg II im Rückspiel um den Supercup gegen den Uelzener Kreispokalsieger Blau-Weiß Uelzen. Dank des klaren Hinspielerfolges bleibt der Cup aber in der Zuckerstadt.

Lüneburgs Kreispokalsieger zeigte auf eigener Bahn eine starke Leistung, konnte sich durch Herbert Zotzmann (890 Holz/120 Wurf) und Dennis Drews (898) aber zunächst keine Vorteile erspielen. Erst Stefan Gieseking (904) und der herausragende Michael Duda (918) holten eine Führung heraus, die der zweitligaerfahrene Uelzener Schlussspieler Michael Schulze (908) gegen Matthias Meyer (885) nicht mehr ausgleichen konnte. Der KSG Lüneburg II gelang am Ende zwar ein knapper Prestigeerfolg, der Supercup ging aber zum mittlerweile siebten Mal in Folge nach Uelzen.

Die Supercup-Teilnehmer: Blau-Weiß Uelzen (links im Bild) und Lüneburgs Kreispokalsieger KSG Lüneburg II (rechts im Bild)

Die Supercup-Teilnehmer: Blau-Weiß Uelzen (links im Bild) und Lüneburgs Kreispokalsieger KSG Lüneburg II (rechts im Bild)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.