Supercup – Hinspiel

G S K – Der Supercup bleibt für Lüneburgs Kreispokalsieger wohl einmal mehr unerreichbar: Mit einer ernüchternden 70-Holz-Niederlage (3.589:3.659) kehrten die Kegler der KSG Lüneburg II vom Hinspiel beim Uelzener Pokalsieger Blau Weiß Uelzen zurück und haben damit im Rückspiel im Januar nur noch theoretische Chancen auf den ersten Supercupgewinn seit 2006.
Trotz Bestbesetzung konnte die KSG die Blau Weißen Gastgeber nicht in Schach halten. Nur Dennis Drews (911) und Michael Duda, mit 912 Holz einmal mehr bester Lüneburger, konnten ihren Gegnern Paroli bieten. Arne Behn (879) und Matthias Meyer (887) fielen deutlich ab, Herbert Zotzmann spielte mit 871 Holz das Streichergebnis. Gleichzeitig schraubte Olaf Koehl mit Tageshöchstholz von 924 die Uelzener Führung auf 70 Holz, die im Rückspiel kaum zu egalisieren sein werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.