Landesjugendmeisterschaft

G S K – Vivien Höltig hat bei den Landesjugendmeisterschaften im Kegelsportzentrum die Bronzemedaille im A-Jugend-Einzel gewonnen. Lüneburgs Jugendsportlerin des Jahres hat sich damit erneut für die Deutschen Jugendmeisterschaften qualifiziert, die ebenfalls in Lüneburg ausgetragen werden. Pech hatte dagegen Robin Wozniak, der als Fünfter die DM-Qualifikation um ein einziges Holz verfehlte.

Rechts im Bild: Auf Vivien Höltig war wieder einmal Verlass, die holte sich die Bronzemedaille im A-Jugend-Einzel

Rechts im Bild: Auf Vivien Höltig war wieder einmal Verlass, die holte sich die Bronzemedaille im A-Jugend-Einzel

Im A-Jugend-Vorlauf hatte Wozniak seinen Heimvorteil noch nutzen können und mit 893 Holz als Zweiter voll auf DM-Kurs gelegen. Im Endlauf fehlten ihm jedoch die Präzision und letztlich auch das nötige Quäntchen Glück. Trotz guter Schlussbahnen reichten seine 883 Holz schließlich nur zum fünften Platz, ein Zähler fehlte für das DM-Ticket. Landesmeister wurde Dominik Boehnke (Uelzen) mit 902 Holz.
Ohne Vorlauf ging es für Vivien Höltig direkt in die Entscheidung bei der A-Jugend. Mit 879 Holz löste sie ihr DM-Ticket als Dritte zwar ganz souverän, zum Titel fehlte in ihrem sehr gleichmäßigen Wettkampf jedoch die eine oder andere herausragende Bahn. So ging Gold an Laura Gawenda (Jever) mit 885 Holz vor Lena Deyerling (Peine/883). Leon Höltig konnte im B-Jugend-Einzel nicht an seine grandiose Leistung anknüpfen, die ihm den Bezirksmeistertitel eingebracht hatte. Mit 780 Holz verpasste er als Vierzehnter den Endlauf. Mit der Mannschaft des SKV Bremervörde holte er sich aber den Landesmeistertitel und ist daher ebenfalls bei der DM auf eigenen Bahnen am Start.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.