Ländervergleich Senioren, Nationencup 2013

In Delmenhorst haben sich die Senioren in vier Altersklassen als Herren A und Damen A sowie als Herren B/C und Damen B/C zu einem zweitätigen Vergleich ihrer Ländermannschaften getroffen. Acht Bundesländer waren im Hotel Goldenstedt vertreten.

Rundum zufrieden war Dieter Sebastian, der Sportwart des „Keglerverbandes Niedersachsen“ (KVN), mit dem Verlauf der Spiele: „Organisation und Gastronomie hatten die gewohnt hervorragende Qualität. Die sportlichen Leistungen bewegten sich auf beachtlichem Niveau, und die Harmonie unter den „Kegel-Oldies“ war sehr angenehm. Hierfür gilt ein großer Dank an alle Aktiven.

Ein Novum in der Geschichte der Spiele ist die dreimalige Wiederholung des Gewinns der Goldmedaille in der Damen B/C-Klasse durch das Team Niedersachsen. In unveränderter Besetzung spielten: Marianne Lübbering und Karin Breckling / Delmenhorst, Birgit Rump und Christa Grobe / Hannover sowie Ursula Dicks / Stade.

Besonders hervorzuheben ist, dass sich bei den Damen fünf Niedersachsen (Silke Schulz / Cuxhaven (beste Leistung aller Damen), Antje Sandrock-Semmler / Cuxhaven Karin Hilgemeier / Delmenhorst, Marianne Lübbering und Ursula Dicks durch ihre Leistungen in den 7-köpfigen Nationalkader gespielt haben. Auch dafür ein großes Lob und Anerkennung durch die Landessportführung.

Bei den Herren lief es nicht ganz so gut. Lediglich ein dritter Platz und damit die Bronzemedaille erkegelten sich bei den Herren B/C die Aktiven des KVN. Aber auch hier gab es Freude über die Nominierung zur National-Mannschaft. Hans-Peter Buschbeck / Cuxhaven (beste Leistung aller Herren) und Reinhard Meyer / Delmenhorst fahren am 1. bis 3. November nach Fredericia /DK zu den Länderspielen gegen Dänemark.

Auch im Nationencup – ehemals Europa-Cup, ein Wochenende vorher in Stralsund, war der KVN mit einer weiblichen und männlichen Mannschaft vertreten. 46 Mannschaften aus sieben Bundesländern des DBKV sowie eine Bundesauswahl und Mannschaften aus Polen und Dänemark waren am Start.

Auch hier konnte sich der KVN mit zwei Silbermedaillen Anja Fürst / Cuxhaven und Ralf Schmidt / Stade als bester Landesverband präsentieren.

Nachfolgend eine kurze Erklärung zur Wertung des Nationencup:

Ausgelost werden die jeweils 6 Vorrunden der Damen und Herren zwei Stunden vor Turnierbeginn.

Gespielt wird über 8 Bahnen á 15 Wurf. Nach jeder gespielter Bahn werden Punkte von 8-7-6-5-4-3-2-1 vergeben.

Sollten zwei oder mehrere Spieler Holzgleich sein, so bekommen alle die gleiche Anzahl von Punkten. Zum Beispiel 3x 8 Punkte mit 114 Hölzern, dann bekommt der Nächste nur noch 5 Punkte, auch wenn es nur ein Holz weniger ist mit 113!

Aus der Vorrunde qualifizieren sich die vier punktbesten Spieler für die jeweils drei Halbfinalrunden. Bei Punktgleichheit wird über 2×5 Wurf ausgekegelt inkl. 5 Eingewöhnungswürfe. Dabei werden dann nach Anzahl der Spieler Punkte vergeben. Sind es zwei Spieler, gibt es 2-1 Punkte, bei drei Spielern eben 3-2-1 Punkte pro Bahn. Die gesamte Holzzahl spielt generell keine Rolle, nur jeweils pro Bahn für die Punktvergabe.

Für das Finale qualifizieren sich neben den ersten und zweiten, auch die beiden punktbesten Dritten.