Königskegeln 2016

G S K – Claudia Bartels und Joachim Müller haben ihre Titelsammlung beim traditionellen Königskegeln des Lüneburger Kegler Vereins erweitert: Müller sicherte sich mit dem Rekordergebnis von 786 Holz zum neunten Mal die Königswürde, Bartels war mit 752 Holz bereits zum achten Mal erfolgreich. Könige der Gesellschaftskegler wurden Heike Lühr-Böke (580 Holz) und Wolfgang Szerzant (585), den Titel des Seniorenbesten holte sich Henning Rößner mit 747 Holz.

Das erste bemerkenswerte Ergebnis bei den Sportkeglern hatte Hartmut Backschat mit 751 Holz vorgelegt, aber die Ehre des „Königs zur Stunde“ behielt er nur kurz. Ralf Wozniak steigerte sich von Bahn zu Bahn und legte mit 779 Holz schon früh ein Ergebnis vor, das viele Zuschauer schon an seinen Titelgewinn glauben ließ. Ihm am nächsten kam zunächst Arne Behn, der mit 769 Holz am Ende überraschend Dritter wurde. Kurz vor Schluss wurde es noch einmal spannend, mit Mathias Stiefeling, Nico Zotzmann und Joachim Müller gingen gleich drei Mitfavoriten geschlossen auf die Bahn. Während Stiefeling (761) und Zotzmann (769) der Führung nicht ernsthaft nahekamen, kam Müller nach verhaltenem Start schnell auf Touren. Mit einer grandiosen Schlussbahn (+24 Holz bei 20 Wurf) schob er sich noch deutlich an Wozniak vorbei und erzielte mit 786 Holz das beste Königsresultat in der 87jährigen Wettkampfgeschichte.

h.v.l. Joachim Müller, Wolfgang Szerzant, Henning Rößner v.v.l. Claudia Bartels, Heike Lühr-Böke

h.v.l. Joachim Müller, Wolfgang Szerzant, Henning Rößner
v.v.l. Claudia Bartels, Heike Lühr-Böke

Bei den Damen hatte die amtierende Königin Gundela Gehrke als erste Starterin gleich starke 745 Holz vorgelegt, die Titelverteidigung schien damit durchaus möglich. Doch nachdem zunächst Susanne Leitis mit 749 vorbeigezogen war und ihren ersten Titel vor Augen hatte, überbot Rekordhalterin Claudia Bartels als letzte Starterin auch diese Marke noch knapp. Drei Achten bei den letzten drei Würfen brachten ihr drei Holz Vorsprung und mit 752 Zählern den achten Königstitel.

Der letzte Starter sorgte auch bei den Senioren noch für einen Thronwechsel: Henning Rößner fing mit 747 Holz den bis dahin führenden Titelverteidiger Helmut Schill (745) auf der Schlussbahn noch ab.

Bei den Gesellschaftskeglern war Heike Lühr-Böke einmal mehr unschlagbar: Mit 581 Holz setzte sie sich gegen Marieanne Rennau-Szerzant (561) durch und besetzt bereits im fünften Jahr in Folge den Thron. Erstmals in Amt und Würden ist dagegen Wolfgang Szerzant, er setzte sich in einem hochklassigen Wettkampf mit 582 Holz knapp gegen Wolfgang Mattern (578) und den dreimaligen König Friedrich Schmöhl (575) durch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.