Königskegeln 2014

G S K – Für Rekorde sorgte die 87. Auflage des traditionellen Königskegelns des Lüneburger Kegler Vereins. Mit 784 Holz sicherte sich Marcel Dubbe seinen dritten Titel, es war das beste jemals erzielte Ergebnis beim Königskegeln. Damenkönigin Claudia Bartels holte sich mit 761 Holz erneut den Titel, sie ist nun seit 2010 durchgehend auf dem LKV-Thron. Die Titel bei den Gesellschaftskeglern gingen an Wilfried Resemann und Heike Lühr-Böke.
Bei den Sportkeglerinnen hatte zunächst Inge-Lore Bednarz ein Ausrufezeichen gesetzt, sie wurde mit 733 Holz am Ende Seniorinnenbeste. Nachdem Susanne Leitis mit starken 744 Holz die Spitze übernommen hatte, kam nur noch Claudia Bartels für den Titel in Frage. Und die Titelverteidigerin ließ keinerlei Zweifel an der Fortsetzung ihres Regiments aufkommen, trumpfte mit 761 Holz erneut groß auf und räumte ihren insgesamt siebten Titel ein. Damit zog sie mit den Rekordhalterinnen Ulla Schmöckel und Hannelore Gieseking gleich.
Bei den Sportkeglern hatte Stefan Gieseking mit 752 Holz die erste Marke gesetzt, die zwar einige Zeit hielt, dann aber in kurzer Zeit zunächst vom späteren Seniorenbesten Otto Kohfeld (760) und anschließend auch von Thomas Zernechel (764) überboten wurde. Als letzte Starter gingen mit Nico Zotzmann und Marcel Dubbe die beiden Topfavoriten auf die Bahn. Während Zotzmann jedoch spätestens nach der halben Distanz praktisch aus dem Rennen war und mit 757 Holz letztlich nur Vierter wurde, lieferte Dubbe ein Musterbeispiel an Präzision und Konstanz, spielte bis kurz vor Schluss fast durchweg 79er-Sätze. Sein Endergebnis von 784 Holz war das beste Ergebnis in dem bereits seit 1924 ausgespielten Wettbewerb.

Könige und Königinnen 2013 v. l. Claudia Bartels, Marcel Dubbe, Heike Lühr-Böke (Wilfried Resemann fehlt)

Könige und Königinnen 2013
v. l. Claudia Bartels, Marcel Dubbe, Heike Lühr-Böke (Wilfried Resemann fehlt)

Ebenfalls auf hohem Niveau und dazu noch ungemein spannend verlief der Titelkampf bei den Gesellschaftskeglern: Jeweils nur ein einziges Holz trennte König Wilfried Resemann (592 Holz/80 Wurf) von Henning Cordes (591) und Holger Mengel (590). Titelverteidiger Siegfried Saucke war mit 548 Holz diesmal ohne Chance. Bei den Damen bleibt Heike Lühr-Böke im dritten Jahr in Folge Königin, ihre 575 Holz sicherten ihr mit deutlichem Vorsprung auf Marieanne Rennau-Szerzant (537) einmal mehr den Titel.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.