Deutsche Meisterschaft 2017

G S K – Annegret Kiehn (Lüneburger Kegler Verein) hat die Qualifikation für den Endlauf im Damen-B-Einzel bei den Deutschen Meisterschaften in Bremen knapp verpasst. Unter 24 Starterinnen belegte sie mit 854 Holz (120 Wurf) im Vorlauf den vierzehnten Platz. Vorlaufbeste wurde die dreimalige Deutsche Meisterin Dagmar Penndorf (VK Spandau) mit 890 Holz, als Zwölfte schaffte Niedersachsens Landesmeisterin Reintraut von Scheffer (VSK Sarstedt) mit 860 Holz gerade noch den Cut für den Endlauf am Samstagnachmittag. Den Titel holte sich schließlich Monika Clausen von der SG Bordesholm/Rendsburg mit 876 Endlaufholz.

v. l. Schulz / Buschbeck (Cuxhaven), Kristina u. Henrik Kiehn (Hamburg), Steitz / Krol
Quelle Foto: Deutscher Bohle Kegler Verband

Hervorragend liefen die Meisterschaften dagegen für Henrik Kiehn, der seit dieser Saison für die SG Bergedorf-Hamburg startet. An der Seite seiner Frau Kristina sicherte er sich den Titel im Mixed, mit 902 Holz verwiesen beide ihre schärfsten Verfolger Silke Schulz/Malte Buschbeck (Cuxhaven/897 Holz) auf den zweiten Platz. Im Einzel erreichte Kiehn souverän den Endlauf, mit 891 Holz wurde er am Ende Elfter.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.