Deutsche Jugendmeisterschaft 2017 – Bericht

G S K – Leon Höltig hat die erhoffte Medaille bei den Deutschen Jugendmeisterschaften trotz starker Leistung auf seinen Heimbahnen im Lüneburger Kegelsportzentrum knapp verpasst. Mit der A-Jugend-Mannschaft des VUK Uelzen fehlten ihm dreizehn Holz für Bronze, im engen Feld wurde es letztlich der sechste Platz. Für Niedersachsens Kegler sprangen in den acht Wettkampfklassen immerhin zwei Podiumsplätze durch Dominik Boehnke und die weibliche A-Jugendmannschaft des VUK Uelzen heraus, alle anderen norddeutschen Bundesländer gingen dagegen gänzlich leer aus.

Die stärksten Jugendkegler kommen derzeit aus dem Osten der Republik. Berlin und Brandenburg räumten allein dreizehn der vierundzwanzig Medaillen ab, davon gleich sechs goldene. Hoffnungen auf seine zweite Medaille nach 2014, seinerzeit Mannschaftsbronze in der B-Jugend, hatte sich Leon Höltig gemacht. Der Lüneburger startet aktuell in der A-Jugendmannschaft des VUK Uelzen. In der wichtigen Position als Startspieler hatte Höltig starke 890 Holz vorgelegt und sein Team zusammen mit Jannes Ehlen (893 Holz) klar auf Medaillenkurs gebracht. Tim Julian Schütte gelang es dagegen überhaupt nicht, seinen Wurf den Bahnen anzupassen. Mit 866 Holz blieb er deutlich hinter dem Soll zurück und schickte dadurch Schlussmann Dominik Boehnke mit einer äußerst schwierigen Vorgabe auf die Bahn: Für Bronze musste er seinem Gegenspieler vom KKV Wittenberg dreizehn Holz abnehmen und dabei selbst mindestens 912 Holz erzielen. Trotz starker Leistung und 910 Holz gelang am Ende beides nicht, denn der Wittenberger Kai Nerke hielt mit 908 Holz dagegen. Statt Bronze wurde es sogar nur der sechste Platz, denn die beiden fehlenden Hölzer zur Vorgabe von 912 kosteten in der Endabrechnung gleich noch zwei weitere Plätze. Deutscher Meister wurde hochverdient das Team des KFV Oberspreewald-Lausitz mit einer glänzenden Teamleistung und Einzelergebnissen von 909, 910, 912 und 913 (gesamt 3644 Holz), gefolgt vom KV Nordwestmecklenburg (3579) und dem KKV Wittenberg (3572).

Leon Höltig (links) und Dominik Boehnke zeigten starke Leistungen im Team des VUK Uelzen, für eine Medaille reichte es aber nicht ganz.

Grund zum Jubeln gab es zumindest für den Uelzener Ausnahmekegler Dominik Boehnke im Einzel: Er holte sich in seinem letzten Jahr in der Jugend seine bereits neunte (!) DM-Medaille. Als Vorlaufsieger mit 918 Holz hatte er seine Favoritenstellung noch eindrucksvoll untermauert, doch im Endlauf kam er nur schwer auf Touren. Ein Drittel der 120-Wurf-Distanz war bereits absolviert, ehe die Ergebnisse stimmten und sich ein Dreikampf um den Titel entwickelte. Was Boehnke bis zuletzt jedoch fehlte, war ein ganz großer Satz, um nicht nur Fühlung zu halten, sondern die beiden führenden Spieler unter Druck setzen zu können. Deutscher Meister wurde schließlich Felix Millermann (Rostocker VfKB) mit 920 Holz vor Yannic Harz (Berliner SKV/918). Dominic Boehnke durfte mit 914 Holz zu Recht stolz auf Bronze sein, war es doch seine vierte Einzelmedaille in Folge (dreimal Bronze, 2015 Gold).

Zufrieden konnte auch der Vorsitzende des Lüneburger Kegler Vereins, Wilhelm Kiehn, sein, der mit seinem Team die Großveranstaltung mit über 200 Aktiven reibungslos und inzwischen auch schon routiniert ausrichtete: Immerhin war es bereits die dritte Deutsche Jugendmeisterschaft im Kegelsportzentrum nach 2008 und 2014. Entsprechend gab es Lob vom Jugendvorstand des Deutschen Bohle-Kegler-Verbandes (DBKV), Thomas Cassube und vom DBKV-Vizepräsidenten Frank Ziegler und die Aussicht, den LKV bald wieder mit der Durchführung einer Deutschen Meisterschaft zu betrauen.

Deutsche Meister wurden:

  • A-Jugend-Einzel
    • Monique Kabisch (KFV Barnim) 912 Holz
    • Felix Millermqann (Rostocker VfKB) 920 Holz
  • B-Jugend-Einzel
    • Lucy Lindner (KKBV Harz) 864 Holz
    • Philip Bartel (Berliner SKV) 860 Holz
  • A-Jugend-Mannschaft
    • wbl Berliner SKV 3537 Holz
    • männl KFV Oberspreewald-Lausitz 3644 Holz
  • B-Jugend-Mannschaft
    • wbl KFV Dahme-Spreewald 3262 Holz
    • männl KFV Aberspreewald-Lausitz 3345 Holz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.