Bezirksliga Damen

G S K – Der Fidele Pudel ist dem Titelgewinn in der Bezirksliga wieder ein Stückchen nähergekommen. Zwar mussten sich die Lüneburgerinnen am dritten Spieltag erstmals knapp geschlagen geben, behalten aber zwei Punkte Vorsprung auf die SG Celler Land.

Auf den anspruchsvollen Bahnen in der Winsener Stadthalle präsentierte sich der Fidele Pudel einmal mehr als das am kompaktesten besetzte Team der Liga. Die überragende Einzelspielerin hatte diesmal allerdings der einzige ernsthafte Konkurrent um den Bezirkstitel, die SG Celler Land, in ihrem Reihen: Anke Becker erzielte als Startspielerin herausragende 872 Holz und erspielte ihrem Team einen Vorsprung, der bis zum Spielende knapp hielt. Mit Ergebnissen von jeweils 840 Holz durch Beate Rösner und Marie-Luise Stiefeling, 831 Holz durch Gundela Gehrke und starken 857 von Claudia Bartels kam der Fidele Pudel bis auf sechs Holz heran, sicherte sich durch den zweiten Platz noch wichtige fünf Punkte. Der Titelkampf in der Bezirksliga ist damit endgültig zu einem Zweikampf geworden, der Fidele Pudel führt die Tabelle nach Abschluss der Hinrunde mit 17 Punkten weiterhin an vor der SG Celler Land (15 Punkte), während der Tabellendritte KSV Sottrum mit 9 Punkten schon deutlich zurückliegt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.